Dritter Platz für männliche U16

Die U16 belohnt sich zum Saisonabschluss mit dem dritten Platz 

Am letzten Spieltag der Bezirksmeisterschaft der männlichen U16 mussten die Letteraner nochmal in Burgdorf ran. Die Ausgangslage war denkbar ungünstig, da man mit 0:6 Punkten das Schlusslicht war.

Mit einer sehr engagierten Mannschaftsleistung konnte man das erste Spiel gegen den TK Hannover in zwei Sätzen gewinnen. Es war zudem extrem wichtig, keinen Satz abzugeben, da am Ende jeder Satz für die Platzierungen entscheidend sein kann.

Im zweiten Spiel gegen Empelde fanden die Jungs sehr gut ins Spiel, sodass der erste Satz mit 11:8 nach Hause gebracht werden konnte. Das neu formatierte Abwehrgespann aus Jannik und Jakob lies im ersten Satz wenig zu und im Angriff konnte David viele wichtige Punkte erzielen, der glänzende Bälle von Jan vorgespielt bekam. Leider konnte man die Leistung im zweiten Satz nicht wiederholen und machte zudem viele Eigenfehler, was den Satzverlust kostete und somit durfte man den Entscheidungssatz ausspielen, welcher wiederum mit 11:7 verloren ging.

Trotz der unglücklichen Niederlage war die Stimmung vor dem letzten Spiel hervorragend, da man den amtierenden Deutschen Hallenfaustballmeister doch vor einige Probleme gestellt hat. Am Ende kamen zudem noch Abstimmungsprobleme dazu und das hat Empelde einfach clever ausgenutzt.

Im letzten Spiel gegen Burgdorf, waren die Jungs auf Wiedergutmachung aus und gingen voller Elan in das Match. Nachdem man etwas schleppend ins Spiel gekommen war, konnte man drei Satzbälle abwehren und auf 10:10 verkürzen. Aufgrund eines taktischen Spielerwechsels der gegnerischen Mannschaft, ging der Satz mit 10:12 verloren. Zwei Spieler der Burgdorfer, die mittlerweile schon im Herrenbereich in der Verbandsliga zum Einsatz gekommen sind, verfügen über ein sehr ausgeprägtes Spielverständnis, was am Ende den Unterschied ausgemacht hat. Leider konnte man die gute Leistung, aus dem ersten Satz, im zweiten Satz nicht wiederholen und ging mit 4:11 ein bisschen unter, was nach einem so langen Spieltag dann allerdings auch verständlich war.

Insgesamt waren die Leistungen aller Spieler in der Feldsaison 2018 überdurchschnittlich gut. Man kann sehr gut erkennen, dass hier eine Mannschaft zusammen wächst, die eine große Zukunft vor sich hat. Das Ziel wird es sein, die Spieler weiter Erfahrungen im Herrenbereich sammeln zu lassen, um Wettkampfpraxis zu erlangen. Das Potential ist vorhanden und noch lange nicht ausgeschöpft. Zudem werden die Abläufe immer besser. Im Training wird sehr gut gearbeitet, was die Basis des Erfolges ist.

Das Mannschaftsziel für die Hallensaison 2018/2019 ist die Qualifikation für die Landesmeisterschaft.

Die U16 verabschiedet sich in die Sommerpause und bedankt sich an dieser Stelle, für die großartige Unterstützung, bei allen Mitgliedern.

Zum Einsatz kamen: Jan, David, Jakob, German und Jannik

Trainer: Nicolas Authier