Erste Herren bleibt weiter sieglos

Nach einer ordentlichen Mannschaftsleistung am zweiten Spieltag machten wir, die erste Herren aus Letter, uns auf zum dritten Spieltag nach Vienenburg.

Auch wieder mit dabei war Verteidiger Mike Donasch, der am letzten Spieltag passen musste. Somit waren alle Spieler mit von der Partie.

Im ersten Spiel gegen Vienenburg starteten wir mit dem Verteidigungsduo Jegla und Donasch. Beide machten ihren Job sehr gut. Die Fehler wurden in allen drei Sätzen vorne gemacht. Die Angriffsreihe, bestehend aus Marcel Jäger und Steffen Schröder, kam leider nur schwer ins Spiel. Gerade im Service fehlte die nötige Konzentration und Durchschlagskraft. Alle drei Sätze gingen sehr deutlich verloren. Vienenburg war uns in allen Belangen klar überlegen, da unser Spiel von Abstimmungsschwierigkeiten und Eigenfehlern geprägt war. 

Das zweite Spiel gegen Essenrode II sollte deutlich besser laufen. In der Verteidigung liefen Pascal und Rene Voß auf, die viele Bälle abwehren konnten und mit einem exzellenten Stellungsspiel zu überzeugen wussten. Im Angriff blieb die Aufstellung unverändert, nur spielten wir leicht zurück gezogen. Die ersten beiden Sätze gingen knapp verloren, allerdings zeigten wir uns sehr kämpferisch. Den dritten Satz dominierten wir, allerdings warfen uns zu viele Eigenfehler wieder zurück. Letztendlich und dank einer tollen Mannschaftsleistung konnten wir den dritten Satz mit 13:11 für uns entscheiden.

Den vierten Satz konnten wir lange Zeit offen gestalten und lieferten uns einen offenen Schlagabtausch mit der gegnerischen Mannschaft. Letztendlich wurde die Leistung leider nicht belohnt und wir verloren den vierten Satz mit 8:11 Punkten. 

Wir verabschieden uns damit in die Winterpause.

Zum Einsatz kamen: Steffen Schröder, Marcel Jaeger, Mike Donasch, Jakob Jegla, Nicolas Authier sowie René und Pascal Voß