M45 holt Bronzemedaille

Am 2. Adventssonntag trat das M45-Team zum zweiten und bereits letzten Spieltag in Uchte an und hat sich dabei trotz der Verletztenmisere achtbar geschlagen, da sowohl Hauptangreifer Thomas Wollenweber als auch Abwehrrecke Claus Wodtke nach den Verletzungen vom 1. Spieltag nicht zur Verfügung standen. Nachdem im ersten Spiel gegen Diepenau dann auch noch Zuspieler Frank Seifert wegen Rückenschmerzen die Segel streichen mußte, war eigentlich jede Zuversicht dahin, Punkte einzufahren. Die Mannschaft steckte aber nicht auf und erkämpfte am Ende zwei Siege geben Diepenau und Steimbke, an denen auch maßgebend der neue Mitspieler Roger Anteil hatte. Meister wurde am Ende verdient die Mannschaft aus Burgdorf vor Nordel, gegen die das Letter-Team nur knapp verlor und die Silbermedaille einbüßte. Letzen Endes waren es gute Spiele, die Spaß gemacht haben. Das Team hofft, alle Verletzten bald wieder fit mit dabei zu haben.