Letteraner treten beim weltgrößten Faustball-Turnier in Berlin an

 

Am 13. und 14. April trafen sich im Schillerpark in Berlin Wedding Faustballer aus der ganzen Republik, sowie aus Tschechien und Dänemark. Der mittlerweile zum 34. Mal ausgetragene Wedding-Cup ist das größte Faustballturnier der Welt, an dem dieses Jahr insgesamt 215 Mannschaften aus allen Altersklassen teilgenommen haben. Besonders spannend macht das Turnier, dass auch die Elitespieler aus Bundesliga und sogar der Nationalmannschaft daran teilnehmen. Im Vordergrund steht allerdings der Spielspaß und das Fairplay.

Am Samstag spielte man in der offenen Männerklasse. Viele positive Eindrücke und gute Spiele standen am Ende einem Ausscheiden in der Vorrunde gegenüber. Dennoch hatten alle Spieler viel Spaß und Freude und genossen die Spiele gegen höherklassige Teams in vollen Zügen.

Die Abendgestaltung fand in einem örtlichen Lokal bei lockerer Runde einen gelungenen Abschluss.

Am Sonntag wurde in der Klasse Bezirk gespielt und hier konnte in der Vorrunde ein guter zweiter Platz belegt werden. Das Angriffsspiel funktionierte hervorragend und die Abwehr stand solide. Das Spiel um die Plätze 1-8 ging leider knapp gegen Großenaspach verloren, sodass man am Ende auf dem 17. Platz landete.

Ein hervorragend organisiertes Turnier, was allen Spielern sichtlich Freude bereitete, ging somit leider zu Ende. Die Einladung für das nächste Jahr wird bereits sehnsüchtig erwartet.

Für die SG Letter 05 kamen zum Einsatz: Tobias Cordes, Mike Donasch, Jakob Jegla, Marcel Jaeger, Steffen Schröder, René Voß und Nicolas Authier-Harri.