U16 Faustballer zeigen zwei Gesichter am ersten Spieltag

Zum Auftakt des ersten Spieltags der männlichen U16 machten sich die Letteraner auf den Weg nach Bothfeld. Die ersten Eindrücke aus den Trainingseinheiten waren sehr positiv und die gesamte Stimmung innerhalb der Mannschaft war von viel Vorfreude geprägt. Das ist sehr wichtig für das Gesamtgefüge und macht allen Beteiligten sichtlich Spaß. 

Im ersten Spiel gegen den TuS Empelde lieferten sich beide Mannschaften von Beginn an einen offen Schlagabtausch. Tolle Kombinationen auf beiden Seiten prägten den ersten Satz, in dem die Letteraner den haushohen Favoriten vor arge Probleme stellen konnten. Der Satz ging in die Verlängerung und beim Spielstand von 13:13 unterliefen der Mannschaft leider zwei vermeidbare Eigenfehler, sodass der erste Satz extrem knapp verloren ging. Im zweiten Satz unterliefen der Angriffsreihe 6 Aufschlagfehler und die Lockerheit aus dem ersten Satz ging verloren. Sehr schade, dass das Team von Beginn an mit dem Rücken zur Wand stand und nicht mehr in der Lage war den 0:4 Rückstand aufzuholen. 

Das zweite Spiel direkt im Anschluss ging gegen den TSV Burgdorf. Hier war der erste Satz mal ganz schnell zu vergessen. Prinzipiell lief jede Annahme über die Mitte und die Hintermannschaft zählte Gänseblümchen auf dem Rasen. Eine taktische Auszeit half die Hinterleute an das Faustball spielen zu erinnern, allerdings wollte in diesem ersten Satz nichts mehr gelingen. Viel besser kam das Team in den zweiten Satz und auch die Vorderleute konnten merklich die Präzision im Aufschlagspiel verbessern. Hinten stand die Abwehr sicherer und das Spiel nahm auch dank der Teilnahme der Letteraner richtig an Fahrt auf. Eine Leistungsexplosion kam bei jedem Spieler auf und man konnte zwischenzeitlich mit drei Bällen in Führung gehen. Dennoch lies die Kraft nach und Empelde nutzte die kleinen aufkommenden Lücken und bespielte diese konsequent und mit all ihrer Ruhe. Leider ging der zweite Satz mit 9:11 an Empelde aber dennoch zeigte die Mannschaft aus Letter ein richtig gutes Spiel. 

Nach dem zweiten Spiel musste Hauptangreifer David nach Hause. Ihn ersetzte fortan German und Shanice rückte eine Position weiter nach vorne auf den Holer. Die Abwehr stellte sich aus Lukas und Jan zusammen und der in der Mitte stark aufspielende Jakob agierte nun deutlich offensiver gegen die Mannschaft vom TK Hannover. In diesem Spiel wollte einfach nichts funktionieren. Das Angriffsspiel war konsequent auf die beste Spielerin konzentriert. Kurzzeitig suchte Trainer Nicolas Authier den Magneten, konnte aber zum Verdruss keinen finden. Ohne Probleme wurden die Bälle zurückgespielt und die Fehler im eigenen Aufbauspiel vermehrten sich zunehmend. Beim nächsten Aufeinandertreffen wird das Team ein anderes Gesicht zeigen. Ein Spiel, das man ganz schnell abhaken muss und das keine weiteren Zeilen bedarf.

Den ersten Saisonsieg konnte man dann im letzten Spiel gegen Bothfeld feiern. Eine sehr souveräne und konstant gute Leistung wurden mit einem deutlichen 2:0 Sieg belohnt. 

Die Leistung an diesem ersten Spieltag war von zwei Gesichtern geprägt. In den nächsten Trainingseinheiten wird an den Details gearbeitet. Das Aufbauspiel muss deutlich verbessert werden. 

Für die U16 geht es am 22.06.2019 weiter. Dann findet der nächste Spieltag in Empelde statt.

Zum Einsatz kamen: David, Jakob, Jan, German, Lukas und Shanice