1. Herren kann am letzten Spieltag den 3. Platz verteidigen

Mit viel Selbstvertrauen, guten Trainingseinheiten und einer hervorragenden Stimmung, empfing die 1. Herren die gegnerischen Mannschaften der Bezirksoberliga zum Saisonendspurt. Bei besten Wetterverhältnissen sollten die oberen Plätze angegriffen werden.

Im Auftaktspiel am letzten Spieltag, gegen Eldagsen, kämpfte die Mannschaft mit vielen Problemen bei der Abstimmung. Die Quote der Eigenfehler war ungewohnt hoch, sodass man früh in Rückstand geriet und diesen auch nicht mehr aufholte. Der zweite Satz fing wieder mit vielen Abstimmungsschwierigkeiten an, was einer ambitionierten Mannschaft auf diesem Niveau einfach nicht passieren darf. Eine tolle Aufholjagd begann und die Letteraner konnten den zweiten Satz souverän nach Hause bringen. Der entscheidende dritte Satz ging mit 4:11 aus Sicht der Letteraner sehr deutlich an Eldagsen. Das Hauptproblem in diesem Spiel bestand darin, dass das Team seinen Schlagmann Marcel einfach nicht in Szene setzen konnte weil unberechenbare Wind- und Platzverhältnisse das Spielen erschwerten. Der gegnerische Schlagmann wiederrum konnte aus einem konstant guten Zuspiel viele“halblange-Bälle“ spielen, welche oftmals für unsere Hintermannschft unerreichbar waren. Es gelang weder den Vorderleuten noch der Hintermannschaft sich darauf einzustellen, weshalb man sich in diesem Spiel geschlagen gegeben musste.

Das zweite Spiel ging im direkten Anschluss gegen den TSV Burgdorf. Eine überragende Mannschaftsleistung wurde leider nicht belohnt, allerdings hat das Team alles in die Waagschale geworfen und das beste Saisonspiel gezeigt. Am Ende musste man sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. 

Im dritten Spiel gegen Aerzen kamen die Letteraner gut ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Körpersprache war bei allen Spielern von Beginn an sehr positiv, weshalb keinerlei Zweifel aufkamen, wer den Platz als Sieger verlässt. Dennoch ein großes Kompliment an Aerzen, die sich tapfer geschlagen geben mussten.

 

Die 1. Herrenmannschaft beendet somit die Feldsaison 2019 auf dem 3. Platz. Der Fokus der Feldsaison lag vermehrt darauf, neue Positionen für die einzelnen Spieler zu finden. Ein solides Fundament ist geschaffen und der Mannschaftsgeist ist auf und neben dem Platz hervorragend.

Die 1. Herren bedankt sich für den Support und wünscht allen Mitgliedern eine schöne Urlaubszeit.

Zum Einsatz kamen: Tobias Cordes, Mike Donasch, Marcel Jaeger, Jakob Jegla, Nicolas Authier und Rene Voß

Kommentare sind geschlossen.