Vier Letteraner entführen zwei Punkte aus Essenrode

Drei Ausfälle, eine gigantische Leistung und ein Gegner, der einem wirklich leidtun kann, aber nicht muss!

Mit gerade einmal vier Mann machte sich die erste Herrenmannschaft auf den weiten Weg, in das ca. 85km entfernte Essenrode. Die Stimmung war fantastisch und alle hatten gute Laune.

Im ersten Spiel stellten die Letteraner den Schiedsrichter, sodass hier gleich die gegnerischen Mannschaften genaustens analysiert werden konnten. Die Fehlerquote lag bei beiden Teams extrem hoch und die Schnittstellen wurden nur selten angespielt. Zum Ende konnte sich Essenrode dann allerdings immer deutlich absetzen und das Spiel mit 3:0 Sätzen gewinnen.

Die Letteraner durften sich im Anschluss dann direkt mit Essenrode messen und wollten die Pause möglichst kurzhalten. Eine zwar sehr erfahrene Mannschaft, allerdings konditionell nicht bestens aufgestellt. Das Mittel zum Erfolg sollten somit viele halblang geschlagene Bälle in die Mitte sein, um die Vorderleute zu zermürben. Die Letteraner waren zwar kurzzeitig immer nah dran, allerdings konnte der gegnerische Schlagmann fast immer mit einer passenden Antwort punkten. Der zweite Satz ging durch den Schlagmann Nico Authier fast im Alleingang verloren. Da wollte einfach nichts funktionieren. Letzten Endes ging das Spiel deutlich mit 0:3 Sätzen verloren, allerdings stimmte die Einstellung bei allen Spielern und die Kommunikation auf dem Platz war hervorragend.

Im zweiten Spiel ging es gegen Erichshagen. Durch eine kleine Veränderung der Aufstellung bekamen die Letteraner die Seiten zu und konnten aus einem sicheren Spielaufbau immer wieder Punkte erzielen. German und Jakob, die eigentlich noch in der U16 spielen, standen extrem sicher in der Abwehr. German kam zudem zu seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft und konnte seine spielerische Klasse immer wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Position des Holers bekleidete von da an der routinierte Andreas Tomm und auf dem Schlag stand Nico Authier. Ein wahnsinnig intensiv geführtes Spiel, indem sich keine der beiden Mannschaften etwas zu schenken hatte. Es ging Schlag auf Schlag und es entwickelte sich ein temporeiches Spiel, mit dem besseren Ende für die vier Letteraner, die sich dann jubelnd auf dem Boden wiederfanden.

Ein riesengroßes Dankeschön geht an German und Andreas, ohne die wir diesen Spieltag nicht hätten antreten können.

Der nächste Spieltag findet am 08.12.2019 in Letter statt. Dann begrüßen wir die gegnerischen Mannschaften aus Schwiegershausen und Vienenburg. 

Zum Einsatz kamen: Nico Authier, German Faistauer, Jakob Jegla, Andreas Tomm.

Kommentare sind geschlossen.